Zeit für einen Rückblick?

Bei dem Thema Jahresrückblick sehe ich einige die Augen verdrehen.

Es ist absolut richtig, dass wir zu allen Zeiten reflektieren könn(t)en, monatlich, wöchentlich und auch täglich. All das hat wunderbare Wirkung und ist absolut empfehlenswert. Viele Menschen nehmen sich allerdings nicht die Zeit dies häufiger zu tun oder brauchen einen Anlass dafür. Der Jahreswechsel ist für viele ein willkommener Anlass. In dieser Zeit verläuft das Leben häufig etwas ruhiger und bietet die Möglichkeit nicht nur seinen Lieben, sondern sich selbst etwas Aufmerksamkeit zu schenken.

Wir können uns etwas Zeit nehmen, um auf unsere leuchtenden und auch auf die schwierigen Momente zurückzuschauen.

Was waren in diesem Jahr meine Highlights?

Es gab bestimmt Erlebnisse, die für dich besonders oder verrückt, wundersam oder einfach nur schön waren. Vielleicht hattest du Erlebnisse die dir besondere Erkenntnisse beschert haben. Menschen oder Dinge die dich begleitet oder inspiriert haben.

Wir sollten uns auch nicht vor einem Blick auf unsere „Lowlights“ drücken. Oft sind schwierige Erfahrungen die Grundlage einer tiefgreifenden Veränderung und das woran wir wirklich wachsen.

Gab es etwas woran du gescheitert bist? Denke an etwas, das du in diesem Jahr verloren hast. Vielleicht gab es Wünsche oder Zukunftsvisionen die sich zerschlagen haben.

Wozu überhaupt das Zurückliegende reflektieren?

Eine Rückschau hilft uns ……

… zu erkennen wo wir stehen

Bevor wir uns neue Ziele setzten oder auch noch nicht erreichte weiterverfolgen, ist es sinnvoll sich umzuschauen, wo wir uns gerade befinden. Es ist vergleichbar mit einer Landkarte, auf der nicht alle möglichen Wege eingezeichnet sein mögen, ich kann sie dennoch benutzen, um zu schauen wo mein Standort ist und definieren wo ich hinmöchte.

… das Erlebte zu würdigen

Im Strudel der Zeit gehen die besonderen Momente schnell unter. In einem Jahr gibt es viele Highlights, die uns Freude gemacht haben. Momente die uns motiviert haben und die uns Kraft geben in weniger hellen Tagen. Erlebnisse, die besonders oder verrückt, wundersam oder einfach nur schön waren. Erlebnisse, die besondere Erkenntnisse beschert haben. Menschen oder Momente für die wir dankbar sind.

… unsere Erfolge zu feiern

Es geht hier um die ganz persönlichen Erfolge, die Erfüllung beschert haben. Sie können klein oder unsichtbar nach außen sein, für dich jedoch eine große Bedeutung haben. Vielleicht hast du dich endlich getraut etwas zu tun was du dir lange gewünscht hast. Eine lang ersehnte Reise, eine Ausbildung, ein neues Hobby, kleine Auszeiten oder regelmäßig Sport. Du hast es vielleicht geschafft dich von etwas zu trennen, was dich belastete.

… Etwas zu verabschieden und so Raum für Neues zu schaffen

Wir tragen oft Dinge mit uns, die uns belasten, uns von etwas zurückhalten oder deren Zeit einfach vorbei ist. Um Raum für Neues zu schaffen, müssen wir Altes loslassen. Menschen, Wünsche, Glaubenssätze, Aktivitäten, die uns nicht mehr dienen. Dann sind wir bereit unsre volle Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was wir uns wünschen und was wir erreichen wollen.

Die Jahresreflektion ist ein schönes Ritual bei dem wir uns selbst bewusst werden. Wir haben die Wahl zu entscheiden, was wir mitnehmen und was wir hinter uns lassen wollen. Die Reflektion dient nicht dazu ewig in der Vergangenheit zu schwelgen, sondern es ist eine wunderbare Vorbereitung, um danach die Ausrichtung auf das neue Jahr anzugehen.

Wirst du dir Zeit für für deinen Rückblick nehmen?

Alles Liebe

Monika

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert